startseite ursulinenschule

Kontakt Impressum Ursulinenschule-Fritzlar Admin


Buch der Woche vom 29.06. – 03.07.2020

Veröffentlicht: 28. Juni 2020

 

Mara Andeck

Wenn das Leben dich nervt, streu Glitzer drauf

Können aus dem geplatzten Sommertraum doch noch coole Ferien werden? (ab 12) (JE)
Eigentlich hat sich Tess ihre Sommerferien anders vorgestellt. Sie hatte vor, mit ihrer besten Freundin Jojo nach Spanien in ein Sommercamp zu fahren, aber jetzt wollen ihre Eltern auf Großfamilie machen. Künftig soll sie mit ihrem älteren Cousin, ihrem Opa und mit Tante und Onkel sowie den vier extrem nervigen Kindern in einem Haus wohnen. Auch wenn sie es ihren Eltern immer wieder auszureden versucht, halten diese an ihrem Plan fest und schließlich findet sie sich mit ihrem Schicksal ab. Nun muss ein passendes Haus gefunden und eingerichtet werden. Schon in ein paar Wochen will die neue Großfamilie einziehen. Doch bereits in den ersten Tagen gibt es Probleme. Tess, die bisher als Einzelkind aufgewachsen ist, fühlt sich immer unwohler in der neuen Umgebung. Als schließlich noch ein Freund ihres Großvater anruft und fragt, ob er seine Enkeltochter bei ihnen unterbringen kann, ist das Chaos perfekt.

Bildquelle: www.buchhandel.de

Textquelle: bn.bibliotheksnachrichten (http://www.biblio.at/literatur/bn/index.html)

 


Buch der Woche vom 22.06. – 26.06.

Veröffentlicht: 20. Juni 2020

ZUKUNFT : Alles im Wandel
 
Was ist was? Band 140
 
 Schon immer haben sich die Menschen gefragt, wie die Zukunft aussieht. In der Steinzeit sah man sie als Wiederholung der Gegenwart an, als Wiederkehr der Jahreszeit.
Die alten Griechen glaubten, dass ihre Zukunft von den Göttern vorherbestimmt wurde. Heute entwickeln Forscher mögliche Zukunftsvisionen, in denen es Megacitys, Roboter, denkende Häuser und schwebende Autos gibt.
 
Telefonieren ohne Handy: Das Brain Computer Interface macht es möglich!
 
Werden wir in Zukunft auf dem Mars wohnen?

 


Buch der Woche vom 15.06. – 19.06.

Veröffentlicht: 14. Juni 2020

Philippe Nessmann

Verloren im Packeis: Robert Peary und die Entdeckung des Nordpols

Die Entdeckung des Nordpols. Mit eisernem Willen startet Robert Peary eine gefährliche Polarexpedition. Begleitet wird er von seiner Mannschaft und seinem treuen Schützling Matthew Henson. Doch während Peary vom Ruhm des Entdeckers träumt, kämpft sein schwarzer Begleiter in Zeiten der Rassendiskriminierung um die Anerkennung als Mensch. Der packende Roman schildert den unerbittlichen Kampf ums Überleben in der eisigen, menschenfeindlichen Polarregion.

 

In diesem Buch ist ein großer Zusatzteil mit Orginalaufnahmen und Karten der Expedition enthalten.

Quelle: www.amazon.de


Buch der Woche vom 08.06. – 12.06.

Veröffentlicht: 7. Juni 2020

„Heimat – Ein deutsches Familienalbum“, Nora Krug, Penguin Verlag, 288 Seiten

Was genau ist Heimat?
Wann beginne ich mich dafür zu interessieren?
Wie ist es möglich, sich mit der Geschichte meiner Heimat auseinander zu setzen?

Diese Fragen versucht Nora Krug für sich und den Leser auf sehr individuelle Weise in ihrem Buch „Heimat – Ein deutsches Familienalbum“ zu beantworten.
Die Autorin und Illustratorin dieses Buches lebt seit zwei Jahrzehnten in New York. Der Blick auf ihre alte Heimat hat sich seitdem sehr verändert. Sie versucht, ihre eigene Familiengeschichte zu erhellen, indem sie Familienmitglieder befragt, Archive durchforstet und immer wieder nachfragt. Ihre Leitfrage dabei ist: „Wie haben meine Vorfahren in Hitlerdeutschland agiert?“
Sie fühlt sich schuldig für das begangene Unrecht an den jüdischen Mitbürgern. Sie selbst ist mit einem Juden verheiratet und möchte mehr über ihre Familiengeschichte erfahren.
Während ihrer Recherche erfährt sie Unbekanntes und Verschwiegenes über ihre Ursprungsfamilie, stößt auf Unverständnis aber auch die Bereitschaft, sich eigenen Fehlern zu stellen.
Das Buch ist wie ein Familienalbum aufgebaut. Es wurde von der Autorin illustriert und hinterlässt beim Leser den Eindruck, von der Autorin persönlich eingeladen worden zu sein, um ihre Familie kennen zu lernen.
Dieses Buch wurde bereits mit vielen Literaturpreisnominierungen und -preisen ausgezeichnet.
Wer sich in die Geschichte hineinbegibt, versteht sehr wohl warum.


Buch der Woche vom 02.06. – 05.06.2020

Veröffentlicht: 2. Juni 2020

Martin Luther King : Für ein anderes Amerika

Bahr, Hans-Eckehard, 2005Aufbau Taschenbuch Verlag.

In diesen Tagen richten sich die Blicke wieder sorgsam in Richtung der Vereinigten Staaten von Amerika, wo George Floyd (ein Schwarzer) im Zuge einer polizeilichen Untersuchung wegen eines gefälschten 20 Dollarscheins von Polizisten getötet wurde. Hieraus entstand erneut eine riesige „Black Lives Matter“ Bewegung – zahlreiche Politkerinnen und Politiker weltweit solidarisierten sich mit den friedlichen Demonstranten, die akut vorhandenen Rassismus in der US-Gesellschaft offenlegen.

Bereits früher kämpfte Martin Luther King („I have a dream…“) für ein anderes Amerika – lernt ihn in unserem Buch der Woche kennen!

Bildquelle: www.amazon.de


bilder-sidebar
Bild-Startseite

3449