startseite ursulinenschule

Kontakt Impressum Ursulinenschule-Fritzlar Admin


Buch der Woche vom 20.01.2020 – 24.01.2020

Veröffentlicht: 18. Januar 2020

Neil Shusterman

Kompass ohne Norden

Caden Bosch ist 15 Jahre alt, lebt mit Eltern und kleiner Schwester in einer durchschnittlichen Familie in einer amerikanischen Stadt, besucht mit durchschnittlichem Erfolg eine Highschool – an ihm ist wirklich nichts Besonderes, was ihn zum Helden eines Romans machen könnte. Bis er eines Tages in eine völlig andere Realität abgleitet…

Caden lebt plötzlich in einer Parallelwelt und ist Teil einer Schiffsmannschaft mit unbekannten Regeln und einem einäugigen Kapitän mit einem einäugigen Papagei auf der Schulter. Diese Welt verschlingt ihn geradezu, so dass er alltäglichen Situationen seines realen Lebens nicht mehr gewachsen ist und ständig auf der Flucht ist. Wovor er flüchtet, weiß er nicht, nur dass er unterwegs sein muss. Sein Zustand ist für alle Beteiligten unerträglich und beängstigend.

In der Psychiatrie werden eine bipolare Störung und eine schizoaffektive Psychose diagnostiziert, aber Therapeuten und Mitpatienten sind unversehens der böse Kapitän und die Schiffsmannschaft, so dass Caden sich völlig in der Tiefe verliert.
Neal Shusterman hat für diesen Roman das Leben und Erleben seines eigenen Sohnes als Vorlage, der im Alter von 16 Jahren psychisch erkrankte und in einem langen Genesungsprozess lernen musste, dass seine psychische Erkrankung nicht heilbar ist, sondern immer Bestandteil seines Lebens bleiben wird.

Es ist ein mutiges, teilweise verstörendes Buch, wenn man als Leser den irrsinnigen Gedankengängen Cadens folgt, aber es lohnt sich, denn es hilft, die Situation von psychisch Erkrankten besser zu verstehen.

Lesetipp für alle, die an Psychologie interessiert sind.


Buch der Woche vom 13.01.2020 – 17.01.2020

Veröffentlicht: 12. Januar 2020

Erin Entrada Kelly

Vier Wünsche ans Universum

Roman,Dtv, 2019

Über Sehnsucht, Freundschaft, Vertrauen und Meerschweinchen – Ausgezeichnet mit dem Deutschen Jugendliteraturpreis

VIRGIL ist schüchtern und fühlt sich in seiner lauten Familie komplett fehl am Platz. VALENCIA ist taub, intelligent und schrecklich einsam. KAORI ist eine Lebensberaterin mit hellseherischen Fähigkeiten und ihrer kleinen Schwester GEN im Schlepptau. Und da ist CHET, eine wahre Plage für die anderen Kinder. Nein, Freunde sind sie nicht, zumindest nicht bis zu dem Tag, als CHET VIRGIL und sein Meerschweinchen GULLIVER angreift und die beiden in einem alten Brunnen feststecken. Was für ein Unglück! Oder was für ein Glück! Denn das führt zu einer beispiellosen Suchaktion von VALENCIA, KAORI und GEN. Mit Glück, Köpfchen und Mut – und einer kleinen Hilfe vom Universum natürlich – werden ein Junge gerettet, ein Bully in seine Schranken gewiesen und Freundschaften geschmiedet.

Quelle: www.amazon.de


Buch des Monats Dezember

Veröffentlicht: 1. Dezember 2019

Titus Müller: Der Tag X

Roman, Blessing, 400 S.

Autor Titus Müller war bereits Gast an der Ursulinenschule, las Passagen aus seinem Roman „Der Tag X“ vor und begeisterte die anwesenden Schülerinnen und Schüler. Thema des Romans ist der Aufstand am 17. Juni 1953 in der DDR. Hierzu recherchierte der Autor in zahlreichen Archiven und analysierte verschiedenste Quellen. Titus Müller erzählt die Geschichte der jungen Nelly, welche Mitglied in einer kirchlichen Jugendorganisation ist und 1953 kurz vor dem Abitur von der Schule geworfen wird. Der Uhrenbauer Wolf Urlitz springt ihr zur Seite, will ihr helfen und träumt von einer Zukunft mit Nelly. Er bestiehlt seinen Vater, um an vertrauliche, staatliche Dokumente zu gelangen und landet hierfür im Gefängnis. Wolf weiß jedoch nicht, dass Nelly in einer undurchsichtigen Verbindung zu einem russischen Spion steht… Welches Geheimnis verbindet die beiden? Findet es heraus…!

 


Buch des Monats November 2019

Veröffentlicht: 14. November 2019

Tim Marshall:

Die Macht der Geographie – Wie sich Weltpolitik anhand von 10 Karten erklären lässt.

dtv Verlagsgesellschaft, 301 S.

In diesem Buch setzt sich der britische Außenpolitikexperte Tim Marshall mit aktuellen Konfliktregionen der Erde auseinander. Er analysiert mithilfe von 10 Karten brisante politische Lagen, die von globalem Interesse sind, wie beispielsweise die USA, Russland, China, Korea und Japan. Zudem thematisiert er das gestiegene Interesse an den Polargebieten aufgrund von wirtschaftspolitischen Aspekten.
Eine wirklich spannende, politisch hochaktuelle und sehr lesenswerte Auseinandersetzung mit den derzeitigen politischen Brennpunkten der Erde.


Buch der Woche (18. – 24. September 2017)

Veröffentlicht: 19. September 2017

ReevePhilipp Reeve:

Kekse im Kosmos 

Dressler Verlag, Hamburg  2015                         217 S.

Astra bricht mit ihren Eltern zu einer Reise auf einen fremden Planeten auf. Der Planet Nova Mundi soll schon in 199 Jahre zu erreichen sein! Der eiskalte Tiefschlaf, der Astra davor bewahren soll, als alte Frau auf dem Planeten anzukommen, wird bei ihr vorzeitig unterbrochen. Nach 100 Jahren Schlaf ist ihr Leben auf einmal bestimmt von Mörderkeksen und Killerkuchen. Was soll sie nur tun?
Astra hat genügend Ideen und Mut sich diesem Abenteuer zu stellen. Ihr Mörderkekse werdet noch das Staunen lernen!
Die witzigen und schönen Bilder im Buch sind genauso faszinierend wie die Geschichte selbst.


bilder-sidebar
Bild-Startseite

3334