startseite ursulinenschule

Kontakt Impressum Ursulinenschule-Fritzlar Admin


Buch der Woche vom 17.02.2020 – 21.02.2020

Veröffentlicht: 17. Februar 2020

Barbara Kindermann

Nathan der Weise

Welche Religion ist die einzig wahre? Eine bedeutende Frage, die seit jeher die Menschen beschäftigt und bis heute nichts von ihrer Aktualität verloren hat.

Das Stück „Nathan der Weise“ spielt in Jerusalem während der Kreuzzüge – eine Stadt, in der Christentum, Islam und Judentum direkt aufeinander treffen.

Die Figuren verkörpern Intoleranz, Fanatismus, politische Herrschaftsansprüche und werden durch Nathan den Weisen auf den Weg des Menschseins geführt.

Höhepunkt des Dramas  ist die berühmte Ringparabel, die der reiche jüdische Kaufmann Nathan erzählt: Sie soll die hintergründige Frage des Sultans Saladin beantworten, welche der drei Religionen die wahre sei. Nathans Antwort ist die Forderung nach einem gleichberechtigten Nebeneinander aller Religionen. Dies ist nicht nur der Beginn einer tiefen Freundschaft: Am Ende finden sogar Christen, Juden und Moslems über alle Gegensätze hinweg zu einem glücklichen Bund zusammen, so dass der Traum von einem friedlichen Zusammenleben aller Religionen realisierbar erscheint.


Buch der Woche vom 10.02.2020 – 14.02.2020

Veröffentlicht: 11. Februar 2020

Laura Sebastian

Ash Princess

Bd. 1, Cbj, 2018

Sie kommt aus der Asche und greift nach den Sternen

Theo ist noch ein Kind, als ihre Mutter, die Fire Queen, vor ihren Augen ermordet wird. Der brutale Kaiser raubt dem Mädchen alles: die Familie, das Reich, die Sprache, den Namen. Und er macht aus ihr die Ash Princess, ein Symbol der Schande für ihr Volk. Aber Theo ist stark. Zehn Jahre lang hält die Hoffnung sie am Leben, den Thron irgendwann zurückzuerobern, allem Spott und Hohn zum Trotz. Als der Kaiser Theo eines Nachts zu einer furchtbaren Tat zwingt, wird klar: Um ihren Traum zu erfüllen, muss sie zurückschlagen – und die Achillesferse des Kaisers ist sein Sohn. Doch womit Theo nicht gerechnet hat, sind ihre Gefühle für den Prinzen …

www.amazon.de


Buch der Woche vom 03.02.2020 – 07.02.2020

Veröffentlicht: 3. Februar 2020

 

“Kein Stress! ”; Matthew Johnstone & Dr. Michael Player ; Kunstmann Verlag; 204 Seiten

Fängt Stress im Kopf an? Diese und viele weitere spannende, nützliche und motivierende Fragen werden im Buch „Kein Stress!“ beantwortet.
Jeder von uns kennt stressige Situationen, die wir als belastend empfinden. Dass es sich lohnt, sich intensiver mit den Ursachen und Auslösern von Stress auseinander zu setzen, um dann gestärkt handeln zu können, zeigt der Inhalt des Buches.
Das Buch ist in sieben Kapitel gegliedert.

1. Was ist Stress?
Hier werden Anzeichen, Symptome und Auslöser von Stress beschrieben.

 

2. Gehirn und Geist
Welche Glanzleistungen vollbringt mein Gehirn bei Stress, welche Fallgruben verhindern eine adäquate Auseinandersetzung und welche Fakten lohnt es sich zu kennen?

3. Angst
Wie kann ich körperliche Auswirkungen von Stress verringern?

4. Zeit
Wie ich selbst entscheide, was zu tun ist und wann, wie und wieso es zu tun ist

5. Gesundheit
Wie ich mich gut um meinen Körper kümmern kann

6. Partnerschaft
Wie kann ich Beziehungen so gestalten, dass Stress miteinander nicht das alles bestimmende Thema ist?

7. Energie
Wie kann ich meine Akkus neu aufladen und Resilienz entwickeln?

Neben dem interessant und praxisnah vermittelnden Inhalten ist das Buch mit wunderbar humorvollen Zeichnungen des Autors illustriert.
Die Zeichnungen sind ein guter Anker, um das Erlesene im Alltag integrieren zu können.


Buch der Woche vom 27.01.2020 – 31.01.2020

Veröffentlicht: 26. Januar 2020

Atlas unserer Zeit: 50 Karten eines sich rasant verändernden Planeten

Bonnett, Alastair 2017, 223 Seiten.

„Karten? Wie langweilig. Fakten über die Welt? Noch langweiliger. Wer diese Antwort gibt, kann den „Atlas unserer Zeit“ noch nicht in den Händen gehalten haben.“ (Britta Helmbold, Ruhrnachrichten)

Der „Atlas unserer Zeit“ zeigt spannende gegenwärtige Ansichten zu verschiedensten Phänomenen sowohl ernsthafter als auch unterhaltsamer Natur. Hierzu wird jeweils eine großformatig, doppelseitige Weltkarte mit zwei Seiten Text präsentiert. Artenvielfalt, Asteroideneinschläge, Verschmutzung der Meere und die „Friedfertigkeit“ einzelner Regionen werden ebenso dargestellt wie Zuckerkonsum, Luftverkehr oder Twitterkontakte. Die Karten wurden mithilfe modernster Satelliten und aktueller geographischer Technologien gestaltet.

Ein Muss für denjenigen, der sich für die aktuellen Gegebenheiten auf unserem Planeten interessiert.


Buch der Woche vom 20.01.2020 – 24.01.2020

Veröffentlicht: 18. Januar 2020

Neil Shusterman

Kompass ohne Norden

Caden Bosch ist 15 Jahre alt, lebt mit Eltern und kleiner Schwester in einer durchschnittlichen Familie in einer amerikanischen Stadt, besucht mit durchschnittlichem Erfolg eine Highschool – an ihm ist wirklich nichts Besonderes, was ihn zum Helden eines Romans machen könnte. Bis er eines Tages in eine völlig andere Realität abgleitet…

Caden lebt plötzlich in einer Parallelwelt und ist Teil einer Schiffsmannschaft mit unbekannten Regeln und einem einäugigen Kapitän mit einem einäugigen Papagei auf der Schulter. Diese Welt verschlingt ihn geradezu, so dass er alltäglichen Situationen seines realen Lebens nicht mehr gewachsen ist und ständig auf der Flucht ist. Wovor er flüchtet, weiß er nicht, nur dass er unterwegs sein muss. Sein Zustand ist für alle Beteiligten unerträglich und beängstigend.

In der Psychiatrie werden eine bipolare Störung und eine schizoaffektive Psychose diagnostiziert, aber Therapeuten und Mitpatienten sind unversehens der böse Kapitän und die Schiffsmannschaft, so dass Caden sich völlig in der Tiefe verliert.
Neal Shusterman hat für diesen Roman das Leben und Erleben seines eigenen Sohnes als Vorlage, der im Alter von 16 Jahren psychisch erkrankte und in einem langen Genesungsprozess lernen musste, dass seine psychische Erkrankung nicht heilbar ist, sondern immer Bestandteil seines Lebens bleiben wird.

Es ist ein mutiges, teilweise verstörendes Buch, wenn man als Leser den irrsinnigen Gedankengängen Cadens folgt, aber es lohnt sich, denn es hilft, die Situation von psychisch Erkrankten besser zu verstehen.

Lesetipp für alle, die an Psychologie interessiert sind.


bilder-sidebar
Bild-Startseite

3390