startseite ursulinenschule

Kontakt Impressum Ursulinenschule-Fritzlar Admin


Buch der Woche vom 09.03.2020 – 13.03.2020

Veröffentlicht: 7. März 2020

 

Sarah Bonfite

Frankreich für junge Leute:

Jobs, Praktika, Austausch, Landeskunde

Interconnections, 2017

Auf nach Frankreich!

Ratgeber besonders für junge Leute, die Frankreich entdecken, dort eine Stelle suchen, leben und arbeiten möchten. Ferienjobs, Praktika und tausend gute Tipps und Ideen.
Alles für junge Leute über Frankreich, die besten Adressen, um mit Franzosen in Kontakt zu treten, einen Job oder ein Praktikum zu finden, an einem Workcamp teilzunehmen, einen Freiwilligendienst abzuleisten, die Französischkenntnisse zu verbessern und gewinnbringende Ferien zu verbringen.


Buch der Woche vom 02.03.2020 – 06.03.2020

Veröffentlicht: 2. März 2020

„Mira, #freunde #verliebt #einjahrmeineslebens“, Sabine Lemire, Rasmus Bregnhoi, Klett Kinderbuch Leipzig, 100 Seiten

Warum ist Miras Mutter nur so schrecklich altmodisch? Sie erlaubt Mira nicht sich bei Instagram anzumelden. Dabei ist ihre Mutter in der Werbebranche tätig, wo sie Kampagnen für seltsame Firmen zum Thema Schweinefleisch auf die Beine stellt! Mira ist zehn Jahr alt und möchte Bloggerin über Mode, Wohndesign und kreative Sachen werden. Außerdem interessiert sie sich fürs Fotografieren. Da ihre Mutter ihren Berufswunsch kennt will ihr nicht in den Kopf, warum sie kein Profil bei Insta anlegen darf. Mira wohnt mit Mama zusammen. Das ist ganz schön, findet sie. Was ihr überhaupt nicht gefällt ist, dass ihre Mutter ständig wechselnde Freunde hat. Kaum hat sie sich an einen gewöhnt, flattert schon der nächste Neue in die Wohnung. Gut, dass Oma immer zu Gesprächen bereit ist, um sich Miras Fragen und Sorgen anzuhören. Sie hilft ihr, die Welt um sie herum besser zu begreifen und Verständnis für mache seltsamen Verhaltensweisen ihrer Mutter, aber auch ihrer Freundinnen zu entwickeln.

Mira wird im beschriebenen Jahr so einiges lernen und erfahren.

 


Buch der Woche vom 24.02.2020 – 28.02.2020

Veröffentlicht: 26. Februar 2020

Wie funktioniert eine Masse?

In der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts waren die Massen ein beherrschendes Thema der Politik und Gesellschaft Europas. Im Zeitalter des Individualismus scheinen sie ihre Anziehungskraft und Gefährlichkeit verloren zu haben. Ein Irrtum. Von neuem bewegen Massen große Teile der Gesellschaft. Sie entstehen mit Hilfe moderner Medien in der Popkultur, in Sport und Konsum, in Protestbewegungen und Revolten, in neuen politischen Formationen und in Flüchtlingsströmen. Im Unterschied zu den Massen der Vergangenheit bieten sie den Individuen die Möglichkeit, sich eine imaginäre Größe, ihren Äußerungen und Schicksalen eine Öffentlichkeit zu geben.

Gunter Gebauer und Sven Rücker entwerfen eine neue Theorie der Massen, indem sie Romane und Erzählungen, Filme und Musik auswerten.

 

Quelle: www.amazon.de


Buch der Woche vom 17.02.2020 – 21.02.2020

Veröffentlicht: 17. Februar 2020

Barbara Kindermann

Nathan der Weise

Welche Religion ist die einzig wahre? Eine bedeutende Frage, die seit jeher die Menschen beschäftigt und bis heute nichts von ihrer Aktualität verloren hat.

Das Stück „Nathan der Weise“ spielt in Jerusalem während der Kreuzzüge – eine Stadt, in der Christentum, Islam und Judentum direkt aufeinander treffen.

Die Figuren verkörpern Intoleranz, Fanatismus, politische Herrschaftsansprüche und werden durch Nathan den Weisen auf den Weg des Menschseins geführt.

Höhepunkt des Dramas  ist die berühmte Ringparabel, die der reiche jüdische Kaufmann Nathan erzählt: Sie soll die hintergründige Frage des Sultans Saladin beantworten, welche der drei Religionen die wahre sei. Nathans Antwort ist die Forderung nach einem gleichberechtigten Nebeneinander aller Religionen. Dies ist nicht nur der Beginn einer tiefen Freundschaft: Am Ende finden sogar Christen, Juden und Moslems über alle Gegensätze hinweg zu einem glücklichen Bund zusammen, so dass der Traum von einem friedlichen Zusammenleben aller Religionen realisierbar erscheint.


Buch der Woche vom 10.02.2020 – 14.02.2020

Veröffentlicht: 11. Februar 2020

Laura Sebastian

Ash Princess

Bd. 1, Cbj, 2018

Sie kommt aus der Asche und greift nach den Sternen

Theo ist noch ein Kind, als ihre Mutter, die Fire Queen, vor ihren Augen ermordet wird. Der brutale Kaiser raubt dem Mädchen alles: die Familie, das Reich, die Sprache, den Namen. Und er macht aus ihr die Ash Princess, ein Symbol der Schande für ihr Volk. Aber Theo ist stark. Zehn Jahre lang hält die Hoffnung sie am Leben, den Thron irgendwann zurückzuerobern, allem Spott und Hohn zum Trotz. Als der Kaiser Theo eines Nachts zu einer furchtbaren Tat zwingt, wird klar: Um ihren Traum zu erfüllen, muss sie zurückschlagen – und die Achillesferse des Kaisers ist sein Sohn. Doch womit Theo nicht gerechnet hat, sind ihre Gefühle für den Prinzen …

www.amazon.de


bilder-sidebar
Bild-Startseite

3406